Andreas Wöhl

Vita

Andreas Wöhl, der auch unter dem Pseudonym Andreas Engelmann veröffentlicht, wurde 1971 in Köln geboren und lebt im Oberbergischen. Er schreibt und publiziert seit seiner Schulzeit Kurzgeschichten, mit Vorliebe aus dem Bereich Grusel und Mystery. Aber auch Phantastik, Krimis und humorvolle Geschichten stammen aus seiner Feder.

 

Schon in Kindertagen war in Andreas Wöhl die Begeisterung für das Unheimliche und Jenseitige geweckt worden. Dieser Thematik widmete er sich mit Vorliebe auch beim Schreiben und veröffentlichte mit 16 seine erste Grusel-Kurzgeschichte.  

Seitdem folgten viele weitere Veröffentlichungen in diversen Anthologien. Dabei spielt er mit dem Geheimnisvollen, dem sanften Grusel, ab und an gewürzt mit einer Prise Humor. (Diese Zutat verwendet er gerne auch bei Lesungen.)

2018 veröffentlichte er seine liebsten Mystery-Storys im Selbstverlag in der Anthologie "Aber glaube!" (als Andreas Engelmann), 2021 folgte der Kurzgeschichtenband "Der Ewige".

Andreas Wöhl ist Mitglied der Autoren:innengruppen "Loseblattsammlung" und der "Wortschmiede Frielingsdorf".

Copyright Ingo Winkelströter, 2019

Gerne präsentiert Andreas Wöhl seine Texte auf Lesungen.

© Urheberrecht Andreas Wöhl, 2022. Alle Rechte vorbehalten.